Weiter zum Inhalt
Unsere Karbon Kronen

Unsere Karbon Kronen

Reithelme haben sich in den letzten Jahren zu wahrlichen Schmuckstücken entwickelt. Von der Pflicht zur Kür sozusagen. Die Helme – so funktionell sie sein müssen – so grenzenlos fancy sind sie mittlerweile geworden. Schon längst haben sie kein Mauerblümchen Dasein mehr. Im Gegenteil. Obwohl sie sind mitunter der elementarste Bestandteil des Reitoutfits sind – im Alltag und auf Turnier – sie sind wahre Blickfänger und Fashionstatements geworden. Besonders von Marken wie Casco, Kep oder auch Samshield oder Uvex kann man sich seinen Kopfschmuck, wie ich es jetzt mal nenne, selber designen.

Mein KEP Dressurhelm mit einem speziellen schwarzen Glitzerstoff dem cromo textile (Foto: Katja Stuppia)

So auch bei gambur. Von Kinderreithelmen bis zu wahren «Kronen» gibt es bei gambur.ch alles. KEP Reithelme für den Freizeitsport in schlichten Ausführungen gibt es bereits ab CHF 349.00. Wir von gambur.ch haben unsere Helme selber zusammengestellt, wie wir es uns wünschten. Wie so bei vielem im Reitsport sind dann den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt und jede Reiterin kann sich ihren Helm individuell so zusammenstellen, wie es für sie am besten passt. Die Helme von Kep sind besonders leicht und mit einer äusserst angenehmen, Polsterung ausgestattet. Das Innenfutter ist einfach herausnehmbar und kann gewaschen werden - nicht zuletzt deswegen, haben sich die KEP Helme zu meinem Favoriten gemausert. Bei KEP hatte auch ich dann die Qual der Wahl und konnte mich zuerst fast nicht entscheiden. Die Helme sind wahlweise mit Glitzer, Leder, Velvet und noch vielen weiteren Stoffen resp. Lackierungen ausgestattet werden. Ich habe meinen KEP Dressurhelm mit einem speziellen schwarzen Glitzerstoff (cromo textile) ausgestattet und der Rest des Helms glänzt lackschwarz.

Das Helmtragen ist cool

Wer sich als Profi auch nur ein bisschen seiner Vorbildfunktion bewusst ist, reitet mit. Die Kids reiten sowieso mit Helmen – und auch wir von gambur.ch reiten immer mit Helm und finden daher den Entschluss der FEI vom November 2019 super, dass ab 2021 vor, während und nach allen Reitwettbewerben Helmpflicht herrscht. Wir sind gespannt, womit die Helmindustrie noch so auf den Markt kommt. Bekanntlich wird es für einige Spitzen-Dressurreiterinnen eine Umstellung vom Zylinder zum Hartschalenhelm geben müssen. Bei Kep – das glauben wir von gambur zumindest – können so ziemlich alle Wünsche erfüllt werden. Auch goldige Reithelme (wie Isabell Werth bereits einmal präsentierte), in allen Farbpartikeln glitzernde Helme oder auch im samtenen wild-animal-print Look: der Kreativität beim Helmdesign sind keine Grenzen gesetzt.

Möchtest Du Dir Deinen eigenen Helm zusammenstellen und bist noch nicht so sicher? Melde Dich, wir beraten Dich gerne. Kontakt

Reithelm für den Winter

Für die kalten Monate bieten die Modelle von Casco und Kep verschiedene Möglichkeiten, ihre Helme mit wärmeren Innenfutter oder Ohrenwärmern aufzurüsten. Die Kombination von Funktion und Design ist wahrlich geglückt.

Das Winterpaket von Casco (auf für Kinderreithelme) sorgt für ausreichend Wärme am Kopf.

Hightech um den Kopf

Hightech Materialien wie Polykarbonate oder Hartschalenkonstruktionen aus EPS Styropor-Material machen die widerstandsfähige und äusserst leichte Basis der neusten Helmgeneration aus. In praktisch allen hochwertigen Reithelmen bilden diese Materialien die bruchsichere Schutzfunktion für unsere Köpfe im Falle eines Falles.

Vorheriger Artikel Sportlich ins neue Jahr – Fitnesskleidung von Horse Pilot
Nächster Artikel Noch rasch putzen – aber nicht, bis es blendet

Kommentar hinterlassen

Kommentare müssen geprüft werden bevor sie erscheinen.

* Pflichtfeld